Beiträge mit Tag ‘Schule’

Effizient Lernen und die Merkfähigkeit verbessern – Bernd Holzfuss zeigt in der Bücherei Münster wie es geht.

Sich Namen, Zahlen und Fakten schnell und dauerhaft einprägen können

Vortrag in der Bücherei Münster für Schüler und Erwachsene

Vier Vorträge pro Jahr bietet die Bücherei Münster im Rahmen ihrer Veranstaltungsreihe „Lies dich fit – wir machen mit!“ gemeinsam mit dem Landesverband für Legasthenie und Dyskalkulie Hessen an und am 27. November um 19.30 Uhr steht für 2 Euro Eintritt der letzte Fachvortrag für dieses Jahr auf der Agenda. „Unsere Vorträge richten sich im Schwerpunkt an Eltern und Fachkräfte, dieses Mal ist das anders: Auch die Schüler selbst sind willkommen, ebenso alle Erwachsenen, die sich schon immer Namen, Daten oder sonstige Fakten besser einprägen wollten“, lädt das Büchereiteam ein.

Tanja Grießmann

So stärke ich mein Kind für die Schule und das Leben

Vortrag in der Bücherei Münster mit Mediatorin und Resilienztrainerin Tanja Grießmann

Resilienz, die Widerstandskraft der Seele, ist das Thema des nächsten Vortrages für Eltern und Fachkräfte in der Bücherei Münster am Dienstag, den 25. September um 19.30 Uhr. Gemeinsam mit Heike Unterleider vom Landesverband für Legasthenie und Dyskalkulie Hessen e.V., konnte Büchereileiterin Jasmin Frank für diesen besonderen Abend die Mediatorin und Resilienztrainerin Tanja Grießmann als Referentin gewinnen. „Kinder bekommen Resilienz an sich in die Wiege gelegt, doch nicht immer ist es leicht für sie, auf diese Fähigkeit zuzugreifen.

Berufs- und Studienwahl: Wo geht`s zum Traumjob? Gut geplant ist (fast) gewonnen

Vortrag für Schülerinnen und Schüler mit Berufsberaterin in der Bücherei Münster
Der letzte von vier Vorträgen in diesem Jahre beschäftigt sich in der Bücherei Münster mit der Frage, die für viele Schülerinnen und Schüler gegen Ende ihrer Schulzeit verstärkt auftritt: „Was soll ich nur werden?“ Marion Ahl-Reus, Berufsberaterin für Abiturienten und Hochschüler bei der Agentur für Arbeit Darmstadt, kennt sich damit bestens aus und erklärt: „Die vielen Optionen, die sich nach dem Schulabschluss bieten, sind eine große Herausforderung. Die unüberschaubare Informationsflut erschwert die Entscheidung zusätzlich.“

Die Münsterer Bücherwürmer sind voller Eifer dabei, nach neuem Lesestoff zu suchen.

Bücherei Münster gründet mit John-F.-Kennedy Schule die Bücherwurm AG

Lesepatin Anna-Maria Wagener-Rohde entdeckt mit Jungen und Mädchen die Bücherei

Es ist ein ganz neues Konzept, nicht nur in Münster, sondern für kleine und mittelgroße Büchereien generell: Eine feste Kooperation mit einer Grundschule über das komplette Schuljahr hinweg in Form einer Nachmittags AG. „Wir pflegen ohnehin eine gute Zusammenarbeit zur John-F.-Kennedy Schule, da die Jungen und Mädchen bei uns ihren Bücherei-Kompass absolvieren und zu einzelnen Terminen über mehrere Schuljahre hinweg die Bücherei besuchen und kennen lernen. Dabei war es für uns als Team schön zu beobachten, wie viel Begeisterung Kinder heute noch für Bücher und Lesen entwickeln, wenn es ihnen kindgerecht und mit Spiel und Spaß vermittelt wird“, informiert Büchereileiterin Jasmin Frank.

Ute Keller ist Heilpraktikerin mit langjähriger Erfahrung und zeigt in ihrem Vortrag die Lebenswelt von AD(H)S betroffenen Kindern auf.

AD(H)S – Ein Abend aus der Sicht des Kindes

Vortrag in der Bücherei Münster mit Heilpraktikerin Ute Keller

Wer ein Kind hat, das von AD(H)S betroffen ist, oder sich über eine entsprechende Diagnose klar werden möchte, holt sich oftmals viele Informationen ein, die den Sachverhalt aus der Perspektive von Experten beleuchten. „Eltern sind oft bestens informiert, wenn es um Daten, Fakten und das heikle Thema Ritalin geht. Doch wie steht es eigentlich um das Kind?“, fragt sich Ute Keller, Heilpraktikerin aus Münster. Deshalb referiert sie am Donnerstag, 28. September um 19.30 Uhr in der Bücherei Münster und bietet damit mal einen neuen Ansatz an.