Aktuelles Altheim

Hessischer Bibliothekspreis 2019 geht nach Münster und Altheim

Die Büchereien Münster und Altheim werden wird mit dem renommierten Hessischen Bibliothekspreis 2019 ausgezeichnet. Der mit 10.000 Euro dotierte und von der Sparkassen-Kulturstiftung Hessen-Thüringen gestiftete Preis wurde am Montag beim Hessischen Bibliothekstag in Marburg überreicht. Damit hat sich Münster als verhältnismäßig kleine Bücherei, die mit ihrem starken generationenübergreifenden Angebot punkten konnte, gegen eine hochkarätige Konkurrenz großer Stadtbibliotheken durchgesetzt.

Vorlesen, erinnern, erzählen – Auftakt im Altheimer Gustav-Schoeltzke-Haus

Thema in der kalten Jahreszeit: “Winterzeit – Eisblumenzeit ”

Nach dem großen Erfolg der Vorlese und Erinnerungsreihe mit Monika Grimm und den Büchereien Münster und Altheim im vergangenen Jahr, geht es nun mit „Vorlesen, erinnern, erzählen“ wieder im Gustav-Schoeltzke-Haus in Altheim an den Start. Am Freitag, 1. Februar ab 15 Uhr lautet bei freiem Eintritt das Motto: Wie wurde der Winter in den 50er und 60er Jahren erlebt?

Vorlesen, erinnern, erzählen – Erinnerungen austauschen über die 50er und 60er Jahre

Thema im Herbst: “Das bisschen Haushalt….sagt mein Mann”

Zum dritten Mal laden die Büchereien Münster und Altheim in diesem Jahr gemeinsam mit Monika Grimm zu „Vorlesen, Erinnern, Erzählen“ ein. Nach einer Station in Altheim und im Münsterer Bürgerpark sind nun alle Interessierten für den 19. Oktober um 15 Uhr in den Versammlungsraum der Seniorenwohnanlage Münster (Eingang Walterstraße) eingeladen. Dort lautet das Thema “Das bisschen Haushalt…sagt mein Mann” und vielleicht regt das Lied von Johanna von Koczian sogar zum gemeinsamen Singen an.

Foto: Oliver Misof

Interview mit Krimi-Autor Daniel Holbe

„Draußen im Wald fallen mir unglaublich viele Ideen ein“

Daniel Holbe ist einer der erfolgreichsten Krimi-Autoren Deutschlands: Nach dem Tod von Krimi-Star Andreas Franz führte er die erfolgreiche Reihe um die Frankfurter Hauptkommissarin Julia Durant weiter. Am 16. Juni steht er gemeinsam mit Autoren-Kollege Meddi Müller im Freizeitzentrum Münster auf der Bühne, um aus der Kurzgeschichten-Sammlung „Ein Viertelstündchen Frankfurt“ vorzulesen. Im Gespräch mit der Gemeinde Münster erzählt der Hesse, wie er es vom Klima- und Kältefachmann zum Bestseller-Autor schaffte, wie er Inspirationen für seine Romane im Wald und im Stadion der Eintracht findet und wie schwer es war, ein großes literarisches Erbe anzutreten.