Positiv erziehen und die Nerven behalten, wenn es hoch hergeht

Vortrag mit Angela Ruland in der Bücherei Münster für Eltern und Fachkräfte

Wer kennt es nicht? Ob zu Hause, im Kindergarten oder in der Schule – es gibt manchmal Situationen, in denen Eltern, Erzieher und Lehrer innerlich an ihre Grenzen geraten. „Das muss nicht sein, wenn klar ist, wie ich positive Erziehung umsetze und zwar gerade dann, wenn es herausfordernd wird“, informiert Diplom-Pädagogin Angela Ruland. Sie ist neben ihrer leitenden Stelle im Sozialpädagogischen Bereich seit fünfzehn Jahren Coach und begleitet Eltern und Fachkräfte mit „Triple P“, einer besonders erfolgreichen Methode der positiven Erziehung. „Es geht auch ohne Schreien und Drohen“, weiß die Fachfrau, deren Konzept Triple P aus Australien stammt und mittlerweile in über 25 Ländern eingesetzt wird, weil es unkompliziert und schnell wirkt. Deshalb empfiehlt es auch die Weltgesundheitsorganisation (WHO). „Es ist auch eine große Unterstützung für Eltern mit Kindern, die von Autismus, AD(H)S oder Teilleistungsstörungen betroffen sind“, informiert die Elterntrainerin, denn die Vortragsabende in der Bücherei werden gemeinsam mit dem Landesverband für Legasthenie und Dyskalkulie Hessen organisiert und richten sich damit insbesondere auch an diese Zielgruppe. Büchereileiterin Jasmin Frank-Holzfuss ist froh, wieder eine ausgewiesene Expertin für einen ehrenamtlichen Vortrag in der Bücherei Münster gewonnen zu haben: „Die Abende werden sehr gut besucht und sind für viele Menschen aus dem gesamten Umkreis eine hilfreiche Informationsquelle geworden. Dieses Mal erhalten Eltern und interessierte Fachleute einen Einblick in die Grundprinzipien der Positiven Erziehung. Außerdem erfahren sie, wie sie mit problematischem Verhalten von Kindern umgehen, ohne die Nerven zu verlieren und wie man Kinder bedürfnisorientiert erziehen kann, ohne sich selbst zu vergessen.“ Zudem gibt es neben theoretischem Input praxisnahe Beispiele aus 15 Jahren Erfahrung der Expertin mit vielen Tipps und Tricks und der Möglichkeit Fragen zu stellen. Ein informativer und stärkender Abend also für alle, die Kinder bestmöglich erziehen wollen.

Was, wann, wo: Dienstag, 24. September, 19.30 Uhr, Eintritt 2 Euro. Vortrag mit Diplom-Pädagogin und Coach Angela Ruland, Thema: Positive Erziehung ist möglich! In der Bücherei Münster, Frankfurter Straße 3 (im Storchenschulhaus).

 

Tags:, ,