Schulrecht: Ein Vortragsabend für Eltern und Fachkräfte

Welche Möglichkeiten und Grenzen bietet das hessische Schulgesetz bei Förderbedarf?

Das Hessische Schulgesetz ist weit gefasst und offen formuliert, so dass viel Raum für Fragen bleibt, wenn es um Kinder mit Förderbedarf geht: Was fällt unter den Begriff „Nachteilsausgleich“? Wer ist zuständig für die Testung von Kindern, bei denen der Verdacht auf Legasthenie oder Dyskalkulie besteht? Welchen Anspruch auf Fördermaßnahmen haben solche Jungen und Mädchen? Welche Formen der besonderen Beurteilung und Unterstützung gibt es für betroffene Schulkinder? „Es gibt sehr viele Fragen, die Eltern und Lehrkräfte in Bezug auf Recht und Gesetzgebung an der Schule haben, deshalb informieren wir vom Landesverband für Legasthenie und Dyskalkulie Hessen (LVL) gerne darüber“, erläutert Heike Unterleider, die als Expertin am Dienstag, 26. März um 19.30 Uhr in der Bücherei Münster einen Vortrag über das Thema hält. „Wir sind als Bücherei sehr froh darüber, immer wieder Fachleute zu finden, die ehrenamtlich über die verschiedenen Belange rund um die Themen Lernen, Lesen, Rechnen und Schule allgemein referieren. Die Vorträge werden von Eltern ebenso gut besucht, wie von Fachkräften, so dass beide Seiten gut informiert sind“, freut sich Büchereileiterin Jasmin Frank-Holzfuß. Lehrerinnen und Lehrern, die an dem Abend mit dabei sind, kann wie gewohnt eine Teilnahmebestätigung ausgehändigt werden.

Was, wann, wo: 26. März, 19.30 Uhr: “Schulrecht: Was Eltern und Lehrer in Bezug auf Legasthenie und Dyskalkulie wissen sollten” mit Heike Unterleider, LVL Hessen; In der Bücherei Münster im Storchenschulhaus, Frankfurter Straße 3, Eintritt 2 Euro

Weitere Vorträge in diesem Jahr in der Bücherei Münster, jeweils dienstags, 19.30 Uhr, Eintritt 2 Euro:

  1. Mai: Dr. Christine Preißmann: Autismus und Schule
  2. September: Angela Ruland: Glückliche Familien, starke Beziehungen, kompetente Kinder. Eine Einführung in die positive Erziehung mit Triple P.
  3. November: Anke Schocke: LRS-Förderung auch zu Hause?! – Möglichkeiten häuslicher Förderung.

Tags:, ,