Bernhard Knitsch betreut seit mehreren Jahren die Faire Woche in der Bücherei Münster.

Die Bücherei Münster informiert: Fairer Handel schafft Perspektiven!

Deutschlandweit gibt es etwa 2.500 Aktivitäten anlässlich der Fairen Woche und auch die Bücherei Münster ist wieder mit von der Partie: Sie begleitet die Aktion mit Informationen zum Fairen Handel. Die jährliche „Faire Woche“ erinnert daran, dass jeder mit seinem eigenen Konsum die Lebens- und Arbeitsbedingungen vieler Menschen beeinflussen und verbessern kann. Was vor über 45 Jahren von vor allem konfessionellen Jugendverbänden mit deren Engagement für die damals so genannte „3. Welt“ begann, wird heute von über 30 Organisationen aus Entwicklungszusammenarbeit, Kirchen, Sozialarbeit, Verbraucherschutz, Genossenschaften, Bildung, Politik und Umwelt fortgeführt. „Wir stellen auch in diesem Jahr wieder eine Auswahl an Informationen und die bei uns vorhandenen Medien vor“, erläutert Büchereileiterin Jasmin Frank und ihr Kooperationspartner, Bernhard Knitsch, verweist auf Angebotspalette der Weltläden: „In Münster und Umgebung gibt es während der Fairen Woche etliche Veranstaltungen, etwa in Eppertshausen, Babenhausen und Dieburg. Sie sind auf der Homepage der Fairen Woche (www.faire-woche.de) im „Kalender“ zu finden“. Die kleine Ausstellung in Münster startet bereits in dieser Woche und ist bis Ende September während der Öffnungszeiten zu sehen. Unterstützt wird sie vom Weltladen Eppertshausen, der einige seiner Produkte zur Verfügung stellt. Alle Kinder haben die Möglichkeit, an einem Fotopuzzle-Quiz teilzunehmen und eine süße und faire Belohnung zu erhalten.

Tags:, , , ,